Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour Etappe 15

Via Dinarica HR-W-14 Südlicher Velebit I - zur Šugarska duliba

· 8 Bewertungen · Bergtour · Kroatien
Verantwortlich für diesen Inhalt
Terra Dinarica Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Na hrptu Velikog Sadikovaca
    Na hrptu Velikog Sadikovaca
    Foto: Alan Čaplar, Terra Dinarica
m 1400 1300 1200 1100 1000 900 800 700 14 12 10 8 6 4 2 km
Obwohl der Velebit im südlichen Abschnitt am engsten ist, befinden sich hier seine höchsten Gipfel. Einen besonderen Eindruck hinterlässt der südliche Velebit von der Autobahn Zagreb - Split oder vom Gipfel Zir aus gesehen, weil er von dieser Seite wie ein unüberschaubar langer Wall erscheint. Der küstenseitige Hang ist nicht so steil wie der landesseitige; und auf ihm befinden sich, wie im nördlichen und mittleren Velebit, einige ausgeprägte Höhenterrassen. Im Gipfelgebiet befinden sich auch hier zwei parallel längs laufende Gipfelketten - eine oberhalb der Region Lika, die andere oberhalb der Küste. In der ersten dominieren der Visočica, Jelovac, Počiteljski vrh, die Badanjski vrhovi und der Badanj; in der zweiten der Veliki Pločeviti, Kozjak und Višerujna. Diese Gipfelketten schließen untereinander trichterförmige Karstsenken, große Talmulden und Karsttäler ein, die durch Barrieren verschiedener Höhe getrennt sind. Die größten sind Ramino und Šugarsko korito, danach Šugarska duliba, Jančarica, Oglavinovac und Javornik. Erst am Südende, im Gebiet vom Vaganski vrh bis zum Sveto brdo, verbinden sich die Küsten- und die Lika-Gipfelkette in einen gemeinsamen Kamm.
mittel
Strecke 15,9 km
9:00 h
1.113 hm
645 hm
1.387 hm
859 hm
Die Via Dinarica verfolgt auch im südlichen Velebit die Strecke des Velebit-Bergwanderwegs, die sehr gute Möglichkeiten für Bergwanderer bietet.

Auf Baške Oštarije befindet sich auf dem Gebäude der ehemaligen Schule von Oštarije die erste Markierung Richtung Šugarska duliba, in der Nähe des verlassenen Hotels Velebno. Der Pfad steigt auf den Grat des Sladovačko brdo auf und kommt auf der Sladovača-Wiese an, wo links der Pfad zum Gipfel Veliki Sadikovac abzweigt. Die Markierung des Velebit-Bergwanderwegs (VPP) steigt von Sladovača auf den Bergpass Bukovo razvršje ab, danach führt er über den längeren steilen Abstieg zur Kljajina dolina und zum breiteren Weg aus der Richtung von Konjsko. Die Strecke des Velebit-Bergwanderwegs (VPP) setzt sich weiter durch den Wald oberhalb der Jurkova dolina zur Markova paljevina fort, wo der Velebit-Bergwanderweg links bergaufwärts abbiegt. Nach einer halben Stunde kommen wir auf Piskovita kosica an, wo sich eine wichtige Kreuzung befindet. Von rechts kommt der Pfad aus Lukovo Šugarje, von links aus Brušane.

 

 

Der Weg setzt sich von Piskovita kosica 10 Minuten gerade bergabwärts bis Sikića jatara fort, wo links die Variante durch Ramino korito über Pasji klanac auf Ripište abzweigt. Die Strecke des Velebit-Bergwanderwegs führt rechts über den Pfad Milkovića staza zum Bergsattel Jurlino sedlo, wo rechts Richtung Meer der Weg über Rudelić Rastovac (1:15 h) absteigt. Die Markierung führt von Jurlino sedlo geradeaus weiter über einen sanften Abstieg zu Jurline vrtle, danach über die Berghänge des Jurlin kuk zur Trockenmauer des Karsttals Zapeć und zum solide gebauten, alten Touristenpfad nach Lukovo Šugarje. Über diesen wandern wir an der Höhle Milkovića peć vorbei und kommen bald bei einer Bergwanderweg-Kreuzung an. Der Touristenpfad setzt sich weiter geradeaus Richtung Lukovo Šugarje fort (3 h), der Velebit-Bergwanderweg biegt links bergaufwärts oberhalb der Bukova draga ab, führt dann durch die Jasenovački doci auf die Wiesen von Ripište, wo er sich mit der Variante durch Ramino korito verbindet. Von dieser Stelle sind es noch 20 Minuten bis zur Schutzhütte Šugarska duliba. Im breiteren Gebiet der Šugarska duliba, auf begrenztem Raum, befindet sich einer der vier bekannten Lebensräume der endemischen Degenia velebitica. Von der Schutzhütte in Šugarska duliba führt zum Gipfel des Veliki Stolac ein markierter Weg, über den man in etwa 45 Minuten den Gipfel erreicht.

Profilbild von Alan Čaplar
Autor
Alan Čaplar
Aktualisierung: 03.08.2016
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
1.387 m
Tiefster Punkt
859 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Start

Baške Oštarije (919 m)
Koordinaten:
DD
44.525065, 15.178026
GMS
44°31'30.2"N 15°10'40.9"E
UTM
33T 514146 4930208
w3w 
///ruhm.nennung.durchblutung
Auf Karte anzeigen

Ziel

(Veliki Stolac)

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
44.525065, 15.178026
GMS
44°31'30.2"N 15°10'40.9"E
UTM
33T 514146 4930208
w3w 
///ruhm.nennung.durchblutung
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Angebote zur Tour

organisierte Wanderung · Zadar
Kroatien - Wasserfälle, Karst & Küsten
ab 1.795,00 €

10 Tage
1

Wanderreise zu den schönsten Nationalparks und entlang der Küste Dalmatiens von Zadar bis Split Wanderungen: 2 x leicht (3 - 4 Std.), 5 x moderat ...

Anbieter:  Hauser Exkursionen | Quelle:  Hauser Exkursionen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,5
(8)
Laurie . 
01.08.2022 · Community
Followed north route as suggested by others (via Ramimo Kortio) - its well signed. Lots and lots of forest which was OK but under the canopy of trees pretty much all day. Path well marked and saw a couple of wild pigs. Short day but decided to stay at Sugarska Duliba hut - was lovely, had water inside but needs treating as rain tank (a better, nicer source of water is about 100m down track in a well), electricity and fab views. Hut was a bit hot when we arrived but just keep the door open for a bit after sun set and it soon cools down.
mehr zeigen
Gemacht am 18.07.2022
Marion Du
21.05.2022 · Community
Walk from Baske Ostarije to Sugarska Duliba throught the north path (well marked). We love the forest energy there and saw 2 bears !
mehr zeigen
Sven Nit
26.08.2021 · Community
Started at Sugarska Duliba (best shelter so far). Trail takes more time than expected (climbing over trees and rocks, lot of up and down), but well marked and beautiful. 5 hours to Baske Ostarije. From BO it will take around 7h.
mehr zeigen
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 5

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
15,9 km
Dauer
9:00 h
Aufstieg
1.113 hm
Abstieg
645 hm
Höchster Punkt
1.387 hm
Tiefster Punkt
859 hm
Etappentour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.