Plan a route here Copy route
Hiking Route

Visovac – Roški-Wasserfall

Hiking Route
Responsible for this content
Rother Bergverlag Verified partner  Explorers Choice 
  • Visovac
    / Visovac
    Photo: Reto Solèr
  • / Visovac
    Photo: Reto Solèr
  • / Visovac-See
    Photo: Reto Solèr
  • / Ausblick
    Photo: Reto Solèr
  • / Roški Slap
    Photo: Reto Solèr
  • / Roški Slap
    Photo: Reto Solèr
  • / Fussweg
    Photo: Reto Solèr
m 200 150 100 50 14 12 10 8 6 4 2 km
Hoch über dem Krka-Canyon und dem Visovac-See Bewaldete Höhen, klare Luft, ein bereits kontinentales Klima, aber mit Vegetation, die auch von der Macchia des Küstensaums geprägt ist. Das Grün der Landschaft und Uferzone ist allgegenwärtig, die Landschaft ist durchsetzt mit weißen Karsttupfern und im Frühjahr von leuchtenden Blumen. Im Mittelpunkt steht unübersehbar der blaugrüne Visovac-See mit der Klosterinsel, welche eine mystische Ruhe und Stille ausstrahlt. Und als weiterer Höhepunkt warten ganz zuletzt die schäumenden Wasserfälle und Kaskaden von Roški Slap, die die Kulisse für die Winnetou-Filme bildeten. Der Wasserfall ist 22 m hoch, die zwölf Kaskaden weiter oben mäandern in flachem Gelände. An der Ostseite des Wasserfalls arbeiteten früher mehrere Getreidemühlen, von denen eine heute als Museum dient.
easy
Distance 15.6 km
5:00 h
571 m
571 m
Wir starten bei der Schiffsanlegestelle bei Stinice gegenüber der Klosterinsel Visovac. Die Informationstafel gibt Auskunft über das reiche Tier- und Pflanzenvorkommen im Krka-Nationalpark: Amphibien, Fische, Fischreiher, Otter und als Rarität der Krauskopfpelikan sind hier unter anderen heimisch. Einige Meter auf der Straße zurückgehend, verweist eine braune Beschilderung auf den Wanderwegverlauf. Der Aufstieg führt an einer weiteren Informationstafel zum hier vorherrschenden Wald vorbei, worauf es vor einem Haus in einem rechten Winkel nach rechts weggeht. Der schön angelegte Pfad führt durch Mischwald und Gebüsch aufwärts, unterwegs lädt eine Sitzbank zu einer Pause ein. Die in diesem Abschnitt nicht mehr markierte Route verläuft nun auf einem Plateau, das Gelände ist mit Steinmauern durchsetzt und Schafe sind hier keine Seltenheit. Bei der folgenden Verzweigung geht es entsprechend der Signalisierung am Pfosten links weiter. Rechter Hand ist eine kleine Siedlung erkennbar, auf einzelnen Flächen werden Kulturpflanzen angebaut, während sich in der Ferne der Roški Slap ausmachen lässt. Auf dem gut befestigten Fußweg steigen wir nun abwärts, auf einem Kliff ist die Ruine einer Befestigung aus dem 14. Jahrhundert erkennbar. Es folgt eine kleine Gegensteigung, die nochmals zum Plateau hinaufführt, hier bei der Gabelung nach links weiter. Nun führt die Route endgültig Richtung See hinunter, wo wir bei einem Schilfgürtel über Treppenstufen aus Holz zum Seeufer gelangen. Überall sticht das Grün des Feuchtgebietes ins Auge, das Vogelgezwitscher ist unüberhörbar. In einem Naturschutzgebiet mündet der Pfad in einen breiten Feldweg ein, wo es entsprechend der Beschilderung nach links weitergeht. Entlang des Seeufers spazieren wir durch schattigen Wald und umgeben von üppiger Vegetation auf die Wasserfälle von Roški Slap zu, deren Tosen unüberhörbar ist. Wer Energie hat, sollte sich die Runde nordwärts zu den oberen Kaskaden nicht entgehen lassen. Dazu nehmen wir die nordwärts wegführende Straße, überqueren die Brücke, worauf nach rechts ein Fußweg abzweigt. Dieser führt auf der Fußgängerbrücke über den Krka-Fluss zurück auf die Straße. Vom Roški Slap zurück auf demselben Weg.
Difficulty
easy
Technique
Stamina
Highest point
227 m
Lowest point
42 m

Safety information

Route teils markiert, gut zu finden. Robuste Trekkingschuhe.

Tips and hints

Landkarten wie auch Tickets für den Nationalpark sind bei den Eingangspforten des Nationalparks erhältlich. Das größte Informationszentrum befindet sich in Skradin, wo es auch Unterkünfte gibt. Ethnografisches Museum in alter Mühle beim Roški Slap und Informationsstelle beim Eingang in unmittelbarer Nähe. Auskunftsstelle beim Ausgangspunkt nur saisonal. Schiffs-Ausflüge: www.np-krka.hr/stranice/bo

Start

Schiffsanlegestelle bei Stinice, gegenüber der Kosterinsel Visovac, wo Parkplätze zur Verfügung stehen. Autoanfahrt: Von Drniš westwärts Richtung Nationalpark Krka, bei der Abzweigung links hinunter nach Visovac abbiegen. Autobusse von Split nach Drniš. Verschiedene Buslinien verkehren im Gebiet des Nationalparks, Auskunft bei den Eingangspforten. (41 m)
Coordinates:
DD
43.862637, 15.979163
DMS
43°51'45.5"N 15°58'45.0"E
UTM
33T 578684 4857082
w3w 
///disappoint.observatory.emulated

Note


all notes on protected areas

Coordinates

DD
43.862637, 15.979163
DMS
43°51'45.5"N 15°58'45.0"E
UTM
33T 578684 4857082
w3w 
///disappoint.observatory.emulated
Arrival by train, car, foot or bike

Related Offers

from €1,795.00

10 Days
1

Wanderreise zu den schönsten Nationalparks und entlang der Küste Dalmatiens von Zadar bis Split Wanderungen: 2 x leicht (3 - 4 Std.), 5 x moderat ...

Provider:  Hauser Exkursionen International GmbH | Source:  Hauser Exkursionen International GmbH

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
easy
Distance
15.6 km
Duration
5:00 h
Ascent
571 m
Descent
571 m
Refreshment stops available

Statistics

  • Contents
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view